eufom Career Day: Wenn sich Unternehmen und Studierende connecten

Karriere bei Werbedienstleistern, Gin-Pionieren, Finanz-Experten und Co.

Unternehmensvorträge, Bewerbungstrainings, Workshops zu Assesment-Center, Recruiting und Vorstellungsgesprächen: Der eufom Career Day brachte rund 130 Studierende sowie Unternehmen aus ganz Deutschland virtuell erfolgreich zusammen.

„Die Unternehmen hielten nicht nur Kurzvorträge, sie boten den Interessierten auch die Möglichkeit, direkt mit ihnen in Kontakt zu treten“, freute sich der Rektor der eufom Business School Prof. Dr. Burghard Hermeier über den positiven Verlauf der Veranstaltung. „Alle eufom Studierenden nutzen diese exklusive Chance sehr gerne, potenzielle Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber zu treffen und dabei über Ausbildungs- oder Einstiegsmöglichkeiten zu sprechen.“

Mission erfolgreich: Studierende und Unternehmen connecten

Unternehmen wie Formaxx AG, Wake Word, THE DUKE Destillerie und Publicis Media sprachen über Entwicklungsmöglichkeiten in ihren Unternehmen. Die Formaxx AG steht für Qualitätskonzepte für Finanzberatung, Wake Word ist eine Full Service Voice Agentur, die für Amazon Echo, Google Assistant und Co „Magic Audio Moments“ schafft. THE DUKE Destillerie werden alle Gin-Liebhaber kennen – das Start-Up stellt in München handgemachten Dry Gin her und gilt mittlerweile als Pionier des Deutschen Gins. Und Publicis Media ist ein multinationaler Werbedienstleister und Medienkonzern aus Frankreich und gehört zu den drei größten Werbedienstleistern weltweit. Die Studierenden waren begeistert: „Es war für jeden Geschmack was dabei und es wurden tatsächlich erste ernsthafte Kontakte geknüpft. Wir sind gespannt was zukünftig daraus wird“, so eine Teilnehmerin.

eufom Absolventin & Start-Up Gründerin Antonia

Antonia Pervanidis berichtete im Rahmen des eufom Career Day von ihrem Weg ins eigene Start-Up. Die 24-Jährige hat in ihrem Alter bereits zwei Unternehmen gegründet: SaySom und snect. SaySom will die Art der digitalen Kommunikation und Interaktion verändern: „Die Idee dahinter ist es die Art und Weise wie Menschen im digitalen Zusammenkommen zu verändern und somit Firmenevents, Round-Table-Diskussionen oder Klassentreffen nutzerfreundlicher zu gestalten“, so die Gründerin, für die eine 60 Stunden-Woche keine Seltenheit ist. Und auch in ihr zweites Unternehmen hat Antonia sehr viel Herzblut gesteckt: „snect ist eine Matchingplattform für einen transparenten und einfachen Wissensaustausch innerhalb von Firmen. Mit unserem Unternehmen lässt sich Wissen innerhalb einer Firma transparent und schnell an Kolleginnen und Kollegen transferieren und hilft dabei das Beste aus den Mitarbeitenden herauszuholen und auch eine langfristige Mitarbeiterbindung aufzubauen.“, freut sich die eufom Absolventin. Doch auch ein finanzielles Risiko, Alltagsstress und weitere Hürden spielen eine Rolle in Antonias Leben. Sie sprach über die Höhen und Tiefen des Lebens als Gründerin und wie man in dem Spannungsfeld aus Druck und Leidenschaft zufrieden leben kann. Was sind die ersten Schritte zur Umsetzung der eigenen Idee? Wieso sollte man keine Angst vor dem Gründen in jungen Jahren haben? Und welche Herausforderungen kommen auf besonders junge Gründerinnen und Gründer zu und wie können diese gemeistert werden?

Auch für das nächste Jahr plant die eufom wieder einen Career Day zum Vernetzen von Unternehmen und Studierenden.

#studyred Die eufom Business School bei Instagram

eufom Absolventin und Gründerin Antonia Pervanidis berichtete beim eufom Career Day von ihren beiden Gründungen (Foto: Privat)

Wer sich für ein Studium an der eufom interessiert, kann die Studienberatung unter der 0800 1 979797 telefonisch erreichen oder Fragen zum Studium und der Anmeldung per Mail (studienberatung@eufom.de) oder per WhatsApp an die oben genannte Nummer schicken. Außerdem finden an den Hochschulzentren (Düsseldorf, Essen, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, München, Münster, Stuttgart) monatliche Info-Veranstaltungen statt.
Zur Anmeldung geht´s hier.