European Management

Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.)

Auf einen Blick

Abschluss:
Bachelor of Arts (B.A.)

Studiendauer:
7 Semester

Studienmodell:
Vollzeit

Semesterbeginn:
15. September eines jeden Jahres

Leistungsumfang:
210 ECTS Punkte

Akkreditierung:
FIBAA

Gesamtkosten:
19.520 Euro

Der Bachelor-Studiengang „European Management“ findet in Vollzeit statt und vermittelt umfassende betriebswirtschaftliche Kenntnisse in deutscher und englischer Sprache. Zu den Studieninhalten zählen u.a. die Module „Human Resources“, „Rechnungswesen“ sowie „International Marketing & Sales“. Ein englischsprachiges Fachmodul lautet beispielsweise „Strategic Management in Europe“. Mit Spanisch oder Französisch wählen die Studierenden eine weitere Fremdsprache, in der sie ihren Grundwortschatz sukzessive ausbauen. In den Modulen „Selbstmarketing“ und „Soft Skills“ (engl.) erwerben sie zusätzliche soziale Kompetenzen.

Im 4. und 5. Fachsemester arbeiten die Studierenden an zwei bis drei Tagen pro Woche in einem Unternehmen oder einer Organisation, um erste Berufserfahrungen zu sammeln, die über ein Kurzpraktikum deutlich hinausgehen. Das 6. Semester verbringen sie dann im Ausland, um auch ihr interkulturelles Verständnis zu vertiefen.

Der Studiengang schließt mit dem akademischen Grad Bachelor of Arts (B.A.) verliehen durch die FOM Hochschule ab. Dieser Abschluss verschafft Ihnen eine perfekte Ausgangssituation – für einen internationalen Berufseinstieg als Fach- und Führungskraft oder für ein anschließendes Masterstudium.

Infomaterial

Broschüren bestellen

Alle Informationen zur eufom.

Infoveranstaltung

Die nächsten Termine

Lernen Sie uns persönlich kennen.

Kompetenzerwerb an der eufom School - erfahren Sie mehr!

Kompetenzerwerb im Vordergrund

Praxisorientiert und international

Individuelle Unterstützung

Studieninhalte

Was Sie die nächsten 7 Semester erwartet:
Übersicht
1. Semester

1. Semester

European Business Basics

  • Grundlagen der BWL
  • Grundlagen Entrepreneurship
  • Beschaffung, Fertigung, Marketing & Vertrieb

Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler

  • Finanzmathematik
  • Lineare Algebra
  • Funktionen einer Variablen
  • Differentialrechnung
  • Funktionen mehrerer Variablen

Rechtstandards in der EU

  • Grundlagen des Europarechts
  • Grundlagen des Rechtsschutzes in der EU
  • Binnenmarkt und Grundfreiheiten im Europarecht
  • Wettbewerbsordnung

English for Professionals (E)

  • Aufbau und Angleichung von Sprachkenntnissen
  • Wiederholung und Vermittlung von fortgeschrittenen Inhalten in: Grammatik, Verständnis, Wortschatz, etc.
  • Vorbereitung auf das Studium englischer Fachmodule

Wissenschaftliches Arbeiten

  • Grundbegriffe der Wissenschafts- und Erkenntnistheorie
  • Wissenschaft, Ökonomie und Entscheidung
  • Bedeutung der Wissenschaftstheorie für das eigene wissenschaftliche Arbeiten
  • Vorgehensweise bei der Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten
2. Semester

2. Semester

Integrated Europe (E)

  • Europäische Geschichte
  • Europapolitik
  • Europäischer Wirtschaftsraum
  • Integrationstheorien

Buchführung & Jahresabschluss

  • Einführung: Betriebliches Rechnungswesen
  • Grundlagen der Finanzbuchführung
  • IFRS und HGB

Grundlagen der Statistik

  • Statistik lesen, auswerten und interpretieren
  • Statistische Quellen
  • Deskriptive Statistik
  • Induktive Statistik

Project and IT Management (E)

  • IT-Management
  • Projektmanagement
  • Softwarewerkzeuge

Selbstmarketing

  • Arbeitsmarkt in Deutschland und Europa
  • Kompetenzportfolio
  • Bewerbungstraining
3. Semester

3. Semester

Economic Basics (E)

  • Mikroökonomie
  • Makroökonomie

Finanzierung, Investition & Controlling

  • Kostenrechnung
  • Finanzierung
  • Investitionsrechnung
  • Instrumente des Finanzcontrollings

Business Ethics (E)

  • Wesentliche Philosophische Grundlagen
  • Ethik und Ökonomie
  • Ethik der Unternehmung
  • Kulturelle Unterschiede und Ethik

Language Basics

  • Grundlagen I (Grammatik, Grundwortschatz, Lese- und Hörverständnis)
  • Interkulturelles Wissen
  • Wahlweise: Französisch oder Spanisch

Soft Skills (E)

  • Kommunikationsmodelle
  • Vortragstechniken und Medieneinsatz
  • Kommunikation in Gruppen

BLOCKVERANSTALTUNG i.d. Semesterferien: Unternehmensbewertung im Internationalen Kontext
Das Seminar schließt mit einer Prüfungsleistung ab.

4. Semester

4. Semester

Human Resources (E)

  • Personalplanung, -beschaffung und -einsatz
  • Organisation und europäisches Umfeld
  • Organisationsentwicklung und Change-Management

Steuern in Europa

  • Grundlagen der Steuerlehre
  • Besteuerung von Einkommen und Ertrag
  • Besteuerung in Europa

Business in Europe – Case Studies (E)

  • Reale Case Studies im europäischen Wirtschaftsraum
  • Strategische Entwicklung im Lebenszyklus eines Unternehmens
  • Logistik als zentraler Faktor im europäischen Wirtschaftsraum

Language Advanced Basics

  • Grundlagen II (Grammatik, Grundwortschatz, Lese- und Hörverständnis)
  • Interkulturelles Wissen
  • Wahlweise: Französisch oder Spanisch (abhängig von Language Basics)

Praxistransfer – Marktstrukturanalyse

  • Marktabgrenzung
  • Marktstrukturanalyse
  • Erstellung einer Marktstrukturanalyse
5. Semester

5. Semester

International Marketing and Sales(E)

  • Internationales Marketing
  • Markteintritt und strategisches Marketing
  • Marketing-Mix für internationale Märkte

Strategic Management in Europe (E)

  • Einführung: Strategisches Management
  • Mikro- und makroökonomische Analysen der Marktbedingungen
  • Portfoliomodelle und Matrixmodelle des strategischen Managements
  • Strategische Entscheidungen und Interkulturalität

EU-Förderpolitik & Vergabeverfahren

  • Haushalts- und Förderpolitik der EU
  • Umsetzung von Förderprogrammen
  • Wettbewerbs-, Vergabe- und Haushaltsrecht

Language Business

  • Grundlagen Business-Kommunikation (Grammatik, Grundwortschatz, Lese- und Hörverständnis)
  • Interkulturelle Kommunikation
  • Wahlweise: Französisch oder Spanisch (abhängig von Language Basics)

Praxistransfer – Innovationsprojekt

  • Innovationsmanagement
  • Unternehmensgründung
  • Geschäfts- und Businessplan
6. Semester

6. Semester

Intercultural Competencies (E)

  • Grundlagen und Techniken interkultureller Kommunikation
  • Kulturdimensionen und Kulturstandards in Europa
  • Managementtechniken und Führungsstile im Kulturvergleich
  • Diversity Management
  • Leben und Arbeiten im Ausland

„study abroad“ – Auslandssemester
Fit für Europa: Lernen Sie, im Umgang mit internationalen Kommilitonen und Professoren grenzübergreifend zu denken und Unterschiedlichkeit als Chance zu begreifen. Neben festgelegten Wirtschaftsthemen sind weitere Inhalte frei wählbar – Ziel ist es, die eigene Persönlichkeit weiterzuentwickeln.

BLOCKVERANSTALTUNG i.d. Semesterferien: Das Seminar schließt mit einer Prüfungsleistung ab.

7. Semester

7. Semester

European and international Economics (E)

  • Internationaler Handel
  • Intraindustrieller Handel
  • IS-LM-Model in offener Volkswirtschaft
  • Aktuelle europäische Herausforderungen, z.B. Geldpolitik der EZB, EU-Agarpolitik, etc.

Turnaround Management (E)

  • Grundlagen des Turnaround Management
  • Konzepte des Turnaround Management
  • Praxisbeispiele und Anwendung

Thesis/Kolloquium

  • Thesis-Day
  • Kolloquium


(E) = englischsprachig

Zulassungsvoraussetzungen

Was Sie mitbringen müssen:
  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder Fachhochschulreife
  • Nachweis entsprechender Englischkenntnisse. Ausreichende englische Sprachkenntnisse werden durch ein TOEIC-Testergebnis von mindestens 700 Punkten oder einer vergleichbaren Qualifikation nachgewiesen.

Weitere Informationen zur Zulassung können Sie gerne bei unserer Studienberatung erfragen.

Karrierestudie

Absolventen von Fachhochschulen verdienen mehr

Laut einer Studie des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) steigen Bachelor-Absolventen eines Fachhochschulstudiengangs in Vollzeit mit einem höheren Gehalt (35.100 Euro) ein als Absolventen mit einem Universitätsabschluss (30.200 Euro).

Zudem beginnen über die Hälfte von ihnen (54%) ihre berufliche Karriere mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag (34% mit einem befristeten Arbeitsvertrag).

Gebühren und Finanzierung

Welche Gebühren anfallen:
Immatrikulationsgebühr: 1.580 Euro einmalige Immatrikulationsgebühr
Studiengebühr: 17.640 Euro zahlbar in 42 Monatsraten à 420 Euro
Prüfungsgebühr: 300 Euro einmalige Prüfungsgebühr zum Ende des Studiums
Gesamtkosten: 19.520 Euro beinhaltet Immatrikulationsgebühr, Studiengebühr und Prüfungsgebühr
Die Kosten für das verpflichtende Auslandssemester (Studiengebühren, Kosten für Unterkunft, Anreise und Verpflegung) sowie darüber hinaus individuelle anfallende Kosten für Anreise, Unterkunft und Verpflegung für Auslandsaufenthalte, Konferenzen und Exkursionen im Rahmen des Studiums sind nicht im Gesamtstudienbetrag enthalten. Bitte sorgen Sie für ausreichenden Versicherungsschutz (Unfall-, Kranken-, Reiserücktrittsversicherung, etc.).

Eine Beispielrechnung für die zusätzlich anfallenden Kosten für das Auslandssemester finden Sie hier.

Zusatzkosten für das Auslandssemester

  UCAM Murcia
(Spanien)
University of Limerick
(Irland)
Audencia Nantes
(Frankreich)
Studiengebühren pro Monat / Bachelor-Programm ca. 416 € ca. 500 € ca. 292 €
Lebenshaltungskosten (inkl. wohnen) pro Monat ca. 750 € ca. 650–1.000 € ca. 600–1.000 €
Summe monatlicher Ausgaben ca. 1.166 € ca. 1.150–1.500 € ca. 892–1.292 €
UCAM Murcia (Spanien)
Studiengebühren pro Monat:
ca. 416 €
Lebenshaltungskosten (inkl. wohnen) pro Monat:
ca. 750 €
Summe monatlicher Ausgaben:
ca. 1.166 €
University of Limerick (Irland)
Studiengebühren pro Monat:
ca. 470 €
Lebenshaltungskosten (inkl. wohnen) pro Monat:
ca. 650–1.000 €
Summe monatlicher Ausgaben:
ca. 1.120–1.470 €
Audencia Nantes (Frankreich)
Studiengebühren pro Monat:
ca. 292 €
Lebenshaltungskosten (inkl. wohnen) pro Monat:
ca. 600–1.000 €
Summe monatlicher Ausgaben:
ca. 892–1.292 €

Stand: 04/2016Die Dauer des Auslandssemesters kann je nach Studienort variieren.
Informationen über die genaue Dauer teilt Ihnen die Studienberatung mit.

An den Hochschulen im Ausland fallen neben den Studiengebühren auch Kosten für die Lebenshaltung an. Bitte berücksichtigen Sie dies bei Ihrer Planung. Eine Übersicht über die ungefähren Ausgabe, die individuell sehr unterschiedlich sein können, haben wir Ihnen exemplarisch zusammengestellt.

Sofern Sie Ihr Auslandssemester nicht an einer unserer Partner-Universitäten absolvieren möchten, informieren Sie sich bitte vorab über die anfallenden Kosten und Studieninhalte. Die Studienberatung unterstützt Sie dabei gerne.

Bitte lesen Sie hier, warum Gebühren anfallen.
Zu den FAQs

Welche Möglichkeiten zur Studienfinanzierung (z.B. BAföG) es gibt, finden Sie hier.
Zur Studienfinanzierung

Perspektiven

Wie es nach dem Studium weitergeht:

Der Studiengang „European Management“ bildet betriebliche „Allrounder“ für den Einsatz in weltweit agierenden Organisationen bzw. international zusammengesetzten Teams aus. Er qualifiziert Absolventen für die Übernahme internationaler Managementtätigkeiten, beispielsweise die Betreuung von Kunden aus dem Ausland oder die Entwicklung von Werbemaßnahmen für internationale Märkte. Alternativ bietet sich nach dem Bachelor-Abschluss auch ein weiterführendes Master-Studium an.

Mögliche perspektivische Einsatzfelder für Absolventen des Studiengangs European Management (B.A.) könnten je nach individuellen Interessen und persönlicher Entwicklung unter anderem in den folgenden Berufsbildern liegen:

Internationale/r Projektmanager/in

Aufgaben:

  • Projektmanagement & -koordination (inter-) nationaler Projekte
  • Eigenverantwortliche Begleitung aller Projektphasen & Leitung des interdisziplinären (virtuellen) Projektteams
  • Koordination des Zeit-, Kosten-, Qualitäts- & Risikomanagement
  • Schnittstellenfunktion als Ansprechpartner für interne & externe Projektbeteiligte

Managementberater/in

Aufgaben:

  • Gestaltung, Koordination und Begleitung strategischer Entscheidungen in Unternehmen
  • Entwicklung und Implementierung von unternehmensspezifischen Konzepten wie z.B. Produkt- und Marktstrategien
  • Management von interdisziplinären (inter-) nationalen Projekten
  • Begleitung von Organisationsentwicklungs- und Restrukturierungsprozessen

Human Resources Manager/in Auslandsentsendung

Aufgaben:

  • Entwicklung und Koordination von strategisch und ökonomisch sinnvollen internationalen Mitarbeiterentsendungen 
  • Beratung und aktive Betreuung der zu entsendenden Mitarbeiter vor, während und nach dem Auslandsaufenthalt
  • Eigenverantwortliches Projektmanagement & Abstimmung aller Rahmenbedingungen rund um die Auslandsentsendung
  • Schnittstelle und Kommunikation zu den (inter-)nationalen Partnern

Internationale/r Sales Manager/in

Aufgaben:

  • Planung, Steuerung und Kontrolle von Absatzaktivitäten in den (inter-)nationalen Vertriebsgebieten
  • Akquise von Neukunden und Pflege bestehender Kundenbeziehungen
  • Sales-Budget-Planung & -Controlling
  • Entwicklung neuer Verkaufs- und Verhandlungsstrategien
  • Planung und Umsetzung von Marketing- und Promotionsaktivitäten
  • (Inter-) Nationale Repräsentierung des Unternehmens auf Veranstaltungen


„Der Studiengang European Management ist sehr vielfältig. Ich baue meine Sprachkenntnisse aus und mache erste berufliche Erfahrungen während der Praxiszeit. Außerdem verbringe ich ein Semester im Ausland, was mich nicht nur beruflich, sondern auch privat weiterbringt! Die Vorlesungen machen Spaß und die kleinen Gruppen sowie der gute Kontakt zu unseren Professoren erleichtern das Lernen.


Claudia Obenland

eufom Studentin in Stuttgart

Probevorlesung

Jetzt anmelden

Erleben Sie die eufom live.

Akkreditierung

Überzeugendes Studienkonzept.

Als School der FOM Hochschule steht die eufom School für herausragende Qualität. Die FOM wurde bereits 2012 als erste private Hochschule Deutschlands von der Prüfagentur FIBAA systemakkreditiert. Dieses Gütesiegel belegt, dass das interne Qualitätsmanagementsystem der FOM höchsten internationalen Standards entspricht. Damit ist die FOM selbst verantwortlich für die Qualität ihrer Studienprogramme; sämtliche Studiengänge sind akkreditiert. Zudem wurde der FOM bescheinigt, dass sie sehr gute Studienbedingungen bietet und so die Beschäftigungsfähigkeit ihrer Absolventen sichert. Zu den besonderen Stärken der Hochschule zählt auch die kompetenzorientierte und dem Bedarf des Marktes entsprechende Lehre. 

FIBAA Systemakkreditierung
Akkreditiert durch den Wissenschaftsrat

Jetzt beraten lassen

Zur Studienberatung