Besuch der REWE Group

Blick hinter die Kulissen der Kölner Unternehmensgruppe

Bei der REWE Group in Köln einmal hinter die Kulissen schauen, zu sehen wie alles begann und wie sich der Handels- und Touristik-Konzern im Laufe der Jahrzehnte zu einem der größten Lebensmittel-Ketten in Deutschland entwickelte – bei dem man mittlerweile sogar online seine Einkäufe tätigen kann. Diese Gelegenheit hatten jetzt über 50 Studierende aus Köln und Essen. Gemeinsam mit ihren Studienberaterinnen besuchten sie die Zentrale der REWE hinter dem Kölner Hauptbahnhof.

Unterteilt in drei Gruppen informierten die Gastgeber die Studierenden über Tätigkeitsbereiche und Einstiegsmöglichkeiten bei Rewe, über das soziale Engagement und das Thema Nachhaltigkeit, welches der Handels-Riese konsequent verfolgt. In lockerer Atmosphäre bekamen die eufom Studierenden vor allem auch Informationen zu unterschiedlichen Traineeprogrammen, konkreten Bewerbungsvoraussetzungen und den ebenfalls zur Rewe Group gehörenden Marken toom Baumarkt, DER Touristik, ITS und Penny Markt. Insgesamt 330.000 Mitarbeiter zählt die Rewe-Group derzeit, in Europa und vielen Ländern weltweit. Für die eufom Studierenden ein spannender Einblick in die Welt eines Global Players, verbunden mit interessanten Tipps für den beruflichen Alltag und die eigene Karriere.

Erfahrungsbericht von Julian Rudolf

Am Dienstag, dem 06. Oktober 2016 hatten wir, die Studenten der eufom aus Köln und Essen, die Gelegenheit, die REWE Group in der Kölner Domstraße zu besichtigen. Zu Beginn der Präsentation wurden die einzelnen Geschäftszweige durch Herrn Pape und sein Team dargelegt.

Die REWE Group fokussiert sich nicht nur auf den Vertrieb von Lebensmitteln, sondern ist unter anderem auch in der Touristikbranche (ITS und DERTOUR) ansässig. Auch außerhalb Deutschlands agiert die REWE Group. Ein besonderer Schwerpunkt liegt hierbei in der Erschließung osteuropäischer Märkte in der Lebensmittelbranche, zum Beispiel in Tschechien oder Rumänien. Weltweit hat die REWE Group über 300.000 Mitarbeiter. Ein wichtiges Ziel ist die Gewährleistung von Nachhaltigkeit, die in besonderem Maße durch die Energieeffizienz gewährleistet werden soll. So entstehen immer mehr „Greenbuildings“ und einige REWE Märkte produzieren mithilfe von Photovoltaikanlagen bereits einen Großteil ihres eigenen Stroms.

Im Laufe des Vortrages wurden wir Studenten in drei Gruppen unterteilt und dazu eingeladen, verschiedene Stationen abzulaufen. Die erste Station war das Museum, in dem eine Nachbildung eines REWE-Marktes der 1950er Jahre stand. Wir erfuhren etwas über die Historie des 1927 gegründeten Unternehmens. Weitere Stationen informierten über die verschiedenen Karrieremöglichkeiten. Von besonderem Interesse für Studenten ist das individuelle Traineeprogramm, in dem verschiedene Abteilungen der REWE Group durchlaufen werden. Hier besteht die Möglichkeit an einer Vielzahl von Seminaren teilzunehmen, die der Weiterbildung und Kompetenzstärkung dienen.

Alles in allem ist die REWE Group ein höchst attraktiver Arbeitgeber für Studienabsolventen und bietet individuelle Förderungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten. 

Impressionen von der Exkursion