„Ich möchte mit der jungen Generation ins Gespräch kommen“

Dr. Katrin Martin übernimmt Geschäftsleitung der eufom Business School

Porträt Dr. Katrin Martin eufom
Dr. Katrin Martin ist neue Geschäftsleiterin an der eufom Business School Frankfurt (Foto: eufom)

Räumliche Grenzen überwinden - für Dr. Katrin Martin ist das seit vielen Jahren Alltag. Mit ihrer Familie lebt sie in Frankreich und pendelt jede Woche für ihren Beruf nach Frankfurt, denn dort ist die ehemalige Historikerin, Projektmanagerin und Verlagsexpertin jetzt als neue Geschäftsleiterin der Frankfurter eufom Business School tätig. Ihre Mission: Studierende für das internationale Wirtschaftsstudium begeistern. „Ich möchte mit der jungen Generation ins Gespräch kommen, Eindrücke austauschen und über den europäischen Gedanken und die internationale Wirtschaft diskutieren“, freut sich Dr. Katrin Martin auf ihre neue Aufgabe.

Gebürtig aus Westfalen, hat Dr. Katrin Martin in Bochum Geschichte studiert und anschließend im Kontext deutsch-französischer Grenzbeziehungen promoviert. Nach wissenschaftlichen Stationen u. a. am Bundesarchiv Koblenz wechselte sie in das Verlagswesen und entwickelte als Projektmanagerin Konzepte für neue Verlag-Imprints. „Nach der Wissenschaft war es spannend, in die Wirtschaft zu wechseln, Projekte umzusetzen und zum Erfolg zu führen“, erinnert sich Dr. Katrin Martin.

Dies hat sie nun auch in Frankfurt vor: Ihre Aufgabe ist es, die ab dem Wintersemester 2018/2019 neu ausgerichtete eufom Business School in der Frankfurter Region weiter zu entwickeln. „Die eufom Business School an der FOM Hochschule leistet mit den siebensemestrigen Bachelor-Studiengängen mit internationalem Wirtschaftsfokus einen wichtigen Beitrag in der Hochschul- und Bildungslandschaft. Wir freuen uns, dass Dr. Katrin Martin an Bord ist und wir die Geschäftsleitung kompetent besetzen konnten“, betont Felix von Dobschütz, Gesamtgeschäftsleiter der Hochschulzentren Frankfurt a. M., Darmstadt und Offenbach.  „Unseren Studierenden der eufom Business School wird ein Vollzeitstudium mit intensiver Betreuung und Persönlichkeitsförderung geboten“, so Martin. „Diesen Ansatz gemeinsam mit dem Professorenteam mit Leben zu füllen, sehe ich als meine Hauptaufgabe an.“