Aufschlussreiche Exkursion für Essener eufom Studierende

Nachhaltigkeit in der Textilbranche

Nachhaltig und unter fairen Bedingungen produzieren – wie das gelingen kann und worauf es dabei wirklich ankommt, erfuhren Studierende der eufom Business School in Essen bei einer Exkursion im Rahmen des Moduls „Business Management and Sustainability“. Gemeinsam mit Dozentin Dr. Nadine Pratt besuchten sie den Concept-Store „Native Souls“, der auf faire und ökologische Mode setzt. 

Bei „Native Souls“ gibt es ausschließlich Kleidungsstücke nachhaltiger Label. Einen Großteil der im Laden und online angebotenen T-Shirts, Jacken und Co. produziert „Native Souls“ sogar selbst – unter fairen Bedingungen in zertifizierten Produktionsstätten in Sri Lanka, die das Team regelmäßig besucht und kontrolliert. Mitinhaberin Rebecca Kerkhoff sprach mit den Studierenden über Möglichkeiten und Herausforderungen, die gesamte Wertschöpfungskette nachhaltig zu gestalten. Die Teilnehmenden lernten unter anderem, dass Unternehmen vor allem auf Transparenz setzen sollten – es aber auch auf die Konsumenten selbst ankomme, Produktionsbedingungen kritisch zu hinterfragen. „Die Studierenden haben einige wichtige Erkenntnisse mitgenommen, die sich mit dem theoretischen Wissen aus den Vorlesungen perfekt verknüpfen lassen“, freut sich Dr. Nadine Pratt über den gelungenen Theorie-Praxis-Transfer.

#studyred Die eufom Business School bei Instagram

eufom Exkursion Native Souls
Die Essener FOM Studierenden erfuhren bei "Native Souls" einiges über Nachhaltigkeit und Fairtrade in der Modebranche. (Foto: FOM)