Antworten auf Ihre Fragen zum Studium

Informationen für Eltern

Als Eltern eines studieninteressierten jungen Erwachsenen sind Sie gleichzeitig Ratgeber, Entscheidungshelfer und finanzielle Unterstützer auf dem Weg durch das Studentenleben. Doch nicht immer fällt es leicht, diese Rollen auszufüllen – schließlich werden Sie bereits zu Beginn der Orientierungsphase Ihres Kindes mit vielen Fragen konfrontiert.

Wie funktioniert ein Studium? Welche Arten der Studienfinanzierung gibt es? Welche Berufschancen habe ich nach dem Studium? Wie ist die eufom in die FOM Hochschule eingegliedert?

An dieser Stelle geben wir Eltern von Studieninteressierten einen Leitfaden mit den wichtigsten Antworten rund um das Studium an der eufom an die Hand. Sie wollen offene Punkte lieber im persönlichen Gespräch klären? Dann hilft Ihnen unsere Studienberatung gerne weiter.

Studienentscheidung

Was ist die eufom Business School der FOM Hochschule?

Die FOM – mit über 46.000 Studierenden an 29 Hochschulzentren Deutschlands größte private Hochschule – bietet seit mehr als 25 Jahren berufsbegleitende Studiengänge für alldiejenigen an, die bereits fest in der Arbeitswelt verankert sind.

Von dieser langjährigen Erfahrung sollen auch junge Abiturienten profitieren können – so entstand die eufom als praxisnahe und international ausgerichtete Business School der FOM. Hier erwartet die Studierenden ein Vollzeit-Studium, in dem nicht nur akademisches Fachwissen vermittelt wird, sondern auch die persönliche Kompetenzentwicklung gefördert wird. 

Was ist ein Bachelor-Studium?

Magister und Diplom sucht man in der deutschen Studienlandschaft mittlerweile vergebens: Im Rahmen der europäischen Studienreform, dem sogenannten Bologna-Prozess, wurden diese Hochschulabschlüsse durch das mehrstufige Studienmodell des Bachelor und Master abgelöst. Der Bachelor ist dabei der erste akademische Grad, der nach einem drei- bis vierjährigen Studium erlangt wird. Da der Bachelor bereits als berufsqualifizierender Abschluss gilt, können Absolventen damit schneller in die Arbeitswelt einsteigen.

Wie anerkannt ist das Bachelor-Studium an der eufom?

Das Studium an der FOM und an der eufom ist staatlich anerkannt, Lehre und Forschung entsprechen anerkannten wissenschaftlichen Maßstäben. Das bestätigte etwa zuletzt 2016 der Wissenschaftsrat, der als wichtigstes wissenschaftspolitisches Beratungsgremium eine Reakkreditierung für weitere fünf Jahre aussprach und damit die hohen Qualitätsstandards bestätigte.

Eine regelmäßige Prüfung erfolgt auch durch die FIBAA, eine international ausgerichtete Agentur für Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung in der wissenschaftlichen Bildung. Als erste private Hochschule Deutschlands wurde die FOM bereits 2012 von der FIBAA systemakkreditiert. Die in der Hochschule implementierten Prozesse werden durch das Qualitätsmanagement regelmäßig, systematisch und zuverlässig überprüft, sodass alle neu entwickelten und eingerichteten Studiengänge den Qualitätsanforderungen des Akkreditierungsrates entsprechen.

Wie gut sind die Berufschancen nach dem Studium?

Die Studiengänge an der eufom sind vor allem eins: praxisorientiert und ganz nah an den Anforderungen der Wirtschaft ausgerichtet. Studierende sammeln an der Business School zum einen fundiertes Fachwissen, zum anderen setzen sich bereits während des Studiums intensiv mit verschiedenen Branchen und Zukunftsperspektiven auseinander. Im Rahmen der Persönlichkeitsentwicklung werden darüber hinaus noch verschiedene Kompetenzen für den Eintritt in das Berufsleben vermittelt – ausgerüstet mit Eigeninitiative, Selbstständigkeit, Verantwortungsbewusstsein, sozialen Fähigkeiten und fachlichem Know-how stehen Ihrem Kind nach dem Studium viele Türen offen. Welche Möglichkeiten es ergreift, hängt von den individuellen Interessen und der persönlichen Entwicklung ab. Wichtige Kontakte kann Ihr Kind aber bereits bei Exkursionen und während des Praktikums knüpfen. Auch hier unterstützt die eufom Ihr Kind, u.a. finden Sie in unserer » Stellenbörse interessante Praktikumsplätze und Werksstudentenstellen. 

Woher weiß ich, ob das Studium an der eufom das richtige für mein Kind ist?

Ob das Studium wirklich das richtige für Ihr Kind ist, lässt sich am besten bei einem persönlichen Kennenlernen herausfinden. Wir laden Sie daher herzlich ein, sich vor der Anmeldung ein umfangreiches Bild von der eufom Business School zu machen. Besuchen Sie gemeinsam eine Infoveranstaltung am Wunschstudienort oder machen Sie einen Termin – telefonisch oder persönlich – mit einem unserer Studienberater aus. Bei einer kostenlosen und unverbindlichen Probevorlesung kann ihr Kind zudem schon einmal den Hochschulalltag erleben. Hier kommt es auch in Kontakt mit Studierenden und Lehrenden, die gerne alle Fragen beantworten.

Warum wird mein Kind zu einem Aufnahmegespräch eingeladen?

Beim Aufnahmegespräch lernt Ihr Kind die eufom noch einmal von einer anderen Seite kennen: Unsere Studienberater informieren über die Werte und Erwartungen der Business School und erklären ausführlich das Prinzip der Persönlichkeits- und Kompetenzentwicklung. Auf der anderen Seite möchten wir mit Ihrem Kind über seine Fähigkeiten, Wünsche und Zukunftsperspektiven sprechen. Schulnoten sagen da nur wenig aus – wir möchten den Menschen kennenlernen, der bald für über drei Jahre zur eufom gehören wird. So etablieren wir bereits vor Beginn des Studiums unsere offene und persönliche Hochschulkultur.

Studium

Wie sieht der Studienalltag für mein Kind aus?

In der Regel besucht Ihr Kind an vier Tagen in der Woche Vorlesungen an der eufom. In kleinen Gruppen werden die Studierenden nach vorgegebenem Lehrplan von den Lehrenden betreut. Im Vordergrund steht dabei der Austausch, daher wird sich Ihr Kind schnell mit anderen Kommilitonen zu Lerngruppen zusammenschließen. Außerhalb der Vorlesungszeiten stehen den Studierenden dafür gut ausgestattete Bibliotheken und Studienräume zur Verfügung.

Mit der Vor- und Nachbearbeitung sowie dem Besuch der Veranstaltungen auf der einen Seite sowie dem Lernen für Klausuren, der Umsetzung von Projektarbeiten und dem Schreiben von Hausarbeiten auf der anderen Seite ist ein Studium daher durchaus mit einem Vollzeitjob vergleichbar. 

Wie ist das Studium aufgebaut?

Das Bachelor-Studium an der eufom dauert sieben Semester. In diesem Zeitraum sind auch das Praktikum bzw. Auslandssemester sowie die Abschlussarbeit integriert. In jedem Semester erhält Ihr Kind einen festen Stundenplan mit mehreren Modulen. Jedes Modul umfasst verschiedene Lehrveranstaltungen, die  selbstständige Vor- und Nachbereitung (das sogenannte Eigenstudium) und eine Prüfungsleistung (z.B. Klausur oder Seminararbeit) erfordern. Je nach zeitlichem Aufwand erhalten die Studierenden mit dem Bestehen der Prüfungsleistung des Moduls eine bestimmte Anzahl an Credit Points nach dem ECTS.

In den ersten Semestern werden die Grundlagen vermittelt, ab dem dritten und vierten Semester wird das Fachwissen immer weiter vertieft. Trotz der festen Strukturen kann Ihr Kind beim Studium eigene Schwerpunkte setzen – etwa bei der Wahl eines Hausarbeits- oder Referatsthemas sowie der Praktikumsstelle.

Wofür stehen die Abkürzungen B.Sc. und B.A.?

Studierende der Sozial-, Sprach-, Kultur-, Religion-, Informations- und Wirtschaftswissenschaften schließen ihr Studium mit einem "Bachelor of Arts", abgekürzt "B.A.", ab.

Der "Bachelor of Science", kurz "B.Sc.", wird an Absolventen der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Natur- und Technik- bzw. Ingenieurwissenschaften), Wirtschaftswissenschaften, Psychologie und Gesundheitswissenschaften vergeben.

Diese Abschlussbezeichnungen sind nicht nur deutschlandweit einheitlich geregelt, sondern auch international gebräuchlich.

Was sind ECTS?

Die Abkürzung ECTS steht für die englische Bezeichnung "European Credit Transfer and Accumulation System", zu Deutsch "Europäisches System zur Übertragung und Akkumulierung von Studienleistungen".

Durch die Vergabe von ECTS Credits bzw. Credit Points (CP) werden die Leistungen während des Studiums europaweit einheitlich bewertet. Studierende schließen ihr Studium erfolgreich ab, in dem sie die erforderlichen Leistungspunkte für ihren Studiengang sammeln – dies geschieht durch das Bestehen verschiedener Prüfungsleistungen, wie z.B. Klausuren, Hausarbeiten und der Bachelor-Thesis. Pro Semester ist das Erreichen von 30 Credit Points vorgesehen. Nach sieben Semestern Regelstudienzeit schließen eufom Absolventen so mit 210 Credit Points ihr Studium ab.

Gibt es eine Anwesenheitspflicht?

Nein, an der eufom Business School gibt es keine Anwesenheitspflicht. Jedoch wird eine regelmäßige Teilnahme aufgrund der kleinen Gruppengröße und der persönlichen Betreuung gerne gesehen. Auch für den Lernerfolg ist die Anwesenheit in den Lehrveranstaltungen ein wichtiger Faktor.

Was kann ich unter Kompetenzentwicklung verstehen?

Fachwissen alleine reicht nicht, um sich auf dem Arbeitsmarkt von morgen hervorzuheben. Die eufom Business School hat sich daher zum Ziel gesetzt, ihren Studierenden ganzheitlich alle Kompetenzen zu vermitteln, die sie später als Fach- und Führungskräfte benötigen.

So wird zum Beispiel die Sozialkompetenz durch gemeinsame Exkursionen und im Teambuilding-Workshop gestärkt. Optionale Veranstaltungen wie "Projekt- und Zeitmanagement" und "Rhetorik" schulen die Methodenkompetenz. Auch das Nachhaltigkeits- und Verantwortungsbewusstsein steht im Fokus. Das eigens von der eufom entwickelte Konzept des angeleiteten Kompetenzmanagements setzt dabei auf eine intensive Betreuung der Studierenden und eine offene Hochschulkultur.

Mehr dazu erfahren Sie unter dem Punkt » Persönlichkeitsentwicklung.

An wen kann ich mich bei Fragen zum Studium meines Kindes wenden?

Als wichtigster Ansprechpartner steht Ihnen die Studienberatung des Hochschulzentrums, an dem Ihr Kind studiert, zur Seite. Die Mitarbeiter erreichen Sie telefonisch, per Mail oder WhatsApp. Gerne können Sie auch einen Termin für ein persönliches Gespräch vereinbaren.

Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie unter » Studienberatung.

Wie wird mein Kind unterstützt, wenn es Schwierigkeiten im Studium hat?

Ihr Kind wird während des Studiums von vielerlei Seiten unterstützt: Sowohl die Lehrenden, unsere Studienberatung sowie der persönliche Academic Coach stehen den Studierenden auch außerhalb der Vorlesungszeiten zur Verfügung. So können Fragen und Probleme zeitnah und individuell geklärt werden.

Wie kann ich mein Kind im Studium unterstützen?

Mit einem Studium stellt sich Ihr Kind einer neuen Herausforderung, bei der es Sie als Berater und Unterstützer an seiner Seite braucht. Bei aller Fürsorge sollten Sie jedoch bedenken, dass sich junge Menschen ganz selbstverständlich nach und nach Freiräume erobern möchten. Dies greift das Studium an der eufom auf und fördert die Entwicklung zu einem verantwortungsbewussten Erwachsenen.

Unsere Studienberater haben für Sie immer ein offenes Ohr: Rufen Sie uns an oder vereinbaren Sie ein persönliches Gespräch vor Ort, wenn Sie Fragen haben oder Sie ganz konkrete, individuelle Tipps zur Unterstützung Ihres Kindes benötigen.   

Kosten und Finanzierung

Wieso erhebt die eufom Studiengebühren?

Als Business School der privaten Hochschule, der FOM Hochschule, finanziert sich die eufom Business School vorwiegend über Studiengebühren. Dabei bemühen wir uns, diese so niedrig wie möglich zu halten – zum Beispiel dank eines effizienten Managements und schlanker Strukturen.

Welche finanziellen Fördermöglichkeiten (BAföG, Studienkredite, etc.) kann mein Kind in Anspruch nehmen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung. Eine genaue Auflistung der verschiedenen Stipendien und Kredite finden Sie hier.

Ich übernehme die Studiengebühren für mein Kind – kann ich diese von der Steuer absetzen?

Die Entgelte für das Studium Ihres Kindes können von Ihnen als Elternteil nicht in der Steuererklärung als Sonderausgaben gemäß § 10 Abs. 1 Nr. 9 EStG berücksichtigt werden. Sowohl die eufom Business School als auch die FOM sind wie alle Universitäten bzw. (Fach-)Hochschulen keine Schulen im Sinne des § 10 Abs. 1 Nr. 9 EStG, da sie keinen Schul- oder Berufsabschluss, sondern einen akademischen Grad verleihen. Ggf. kommt bei Ihnen unter speziellen Voraussetzungen ein Abzug als außergewöhnliche Belastungen i.S.d. § 33a EStG in Betracht. Bitte wenden Sie sich für eine entsprechende Einzelfallprüfung an einen Steuerberater oder das für Sie zuständige Finanzamt.

Ihr Kind kann jedoch einen Abzug der Kosten bei der Steuererklärung geltend machen: Aufwendungen für ein Erststudium, das zugleich eine Erstausbildung vermittelt, sind als Sonderausgaben jährlich bis zu einem Beitrag von 6.000 Euro abzugsfähig. Falls vor dem Studium eine erstmalige Berufsausbildung oder Erststudium abgeschlossen wurde, können die Kosten sogar in voller Höhe als Werbungskosten bei der Steuererklärung geltend gemacht werden.

Weitere Informationen kann Ihnen ein Steuerberater oder das für Sie zuständige Finanzamt geben.

Was passiert, wenn ich oder mein Kind während des Studiums in finanzielle Schwierigkeiten geraten?

Dann können Sie bei Vorlage entsprechender Nachweise eine Streckung der Studiengebühren beantragen – auf bis zu 60 Monate.

Mein Kind braucht für das Studium länger als sieben Semester Regelstudienzeit – was geschieht in diesem Fall?

Sollte Ihr Kind für die Bachelor-Thesis über die Regelstudienzeit hinaus ein Semester länger benötigen, so fallen in diesem Verlängerungssemester keine Studiengebühren an. Sind neben der Bachelor-Arbeit jedoch noch weitere Prüfungsleistungen offen, werden für alle Zusatzsemester jeweils die hälftigen Semestergebühren erhoben.

Ausland

Mein Kind will ins Ausland – wer unterstützt uns bei der Organisation und während des Auslandssemesters?

Der Studienaufenthalt an einer unserer Partnerhochschulen wird zentral durch die eufom Business School organisiert. Möglich sind selbstverständlich auch Auslandssemester an anderen internationalen Hochschulen. Den Aufenthalt Ihre Kindes würden Sie in diesem Fall individuell selbst organisieren. Dabei unterstützen Sie die Studienberatungen vor Ort gern. Für das Auslandssemester entstehen zusätzliche Kosten für Anreise, Unterkunft und die Verpflegung sowie durch die Studiengebühren der ausländischen Hochschule, die abhängig vom Studienort im Ausland unterschiedlich hoch sind.

Sind die Englischkenntnisse meines Kindes ausreichend für ein Auslandssemester?

Der Ausbau der Sprachkenntnisse ist im Lehrplan der eufom Business School fest verankert. Zur vertiefenden Sprachausbildung gehören in jedem Studiengang drei Englischkurse sowie eine Vielzahl englischsprachiger Fachmodule. Im Ausland eignet sich Ihr Kind zudem schnell durch das Miteinander mit Muttersprachlern neben dem Fachvokabular auch einen alltagsgeprägten Wortschatz an. 

Jetzt beraten lassen

Unterstützung in allen Belangen.

Zur Studienberatung
Infoveranstaltung

Lernen Sie uns persönlich kennen. 

Die nächsten Termine
Info-Webinar

Erfahren Sie in unseren Online-Infoveranstaltungen mehr über das Studienkonzept und die Studiengänge.

Der nächste Termin:
06.06.2018 | 17:00 Uhr

Jetzt registrieren
Infomaterial

Alle Informationen zur eufom.

Broschüren bestellen