PERSÖNLICHKEITSENTWICKLUNG

Die Zukunft braucht Persönlichkeiten

So weit, so gut – aber was genau ist mit Persönlichkeit gemeint und wie können Sie diese im Studium (weiter)entwickeln? Die eufom versteht „Persönlichkeit“ im beruflichen Kontext: Als Fach- oder Führungskraft müssen Sie nicht nur fachlich fit sein, sondern auch über bestimmte Kompetenzen verfügen.

INDIVIDUELLE KOMPETENZEN

Get skilled – Besondere Fähigkeiten ausbilden

Können Sie selbstständig und eigeninitiativ arbeiten? Wie sicher reagieren Sie auf neue Situationen und Fragestellungen? Schätzen Sie Ihr Können richtig ein? Keine Angst, bis hierhin müssen Sie noch nicht auf alle Fragen eine gute Antwort haben.

Aber zum Eintritt in den Beruf werden genau diese Fähigkeiten sehr wichtig. Sie alle bilden Kompetenzen ab, die von Fach- und Führungskräften erwartet werden und die weit über das Fachwissen hinausgehen. Die eufom hat die Vermittlung dieser Kompetenzen zum Kern ihrer Lehre erklärt, damit Sie nach dem Studium auf allen berufsrelevanten Ebenen überzeugen können. Und weil auch ethisches und nachhaltig-verantwortungsvolles Denken bei der Auswahl von Fach- und Führungskräften immer relevanter wird, schult die eufom auch das gezielt. Mit so einem Profil haben Sie noch einen weiteren Vorteil: Sie grenzen sich deutlich von Mitbewerbern ab.

Know How
Methodenkompetenz
Arbeitstechniken zur Problemlösung

Durch interaktive, praxisnahe Lehrformen wie Hausarbeiten, Studien und Gruppenarbeiten lernen Sie, bestimmte Arbeitstechniken anzuwenden, Informationen eigenständig zu beschaffen und Probleme zu lösen.

Optionale Veranstaltungen innerhalb des Professional Development Programme (PDP) wie „Projekt- und Zeitmanagement“ und „Rhetorik“ schulen Ihre Methodenkompetenz zusätzlich.

Know what
Fachkompetenz
Mit Fachwissen zur Fachkraft

Sie erwerben theoretisches fachbezogenes und fachübergreifendes Wissen in den Vorlesungen.

Durch Aufgabenstellungen und Fallbeispiele bekommen Sie Gelegenheit zur Verknüpfung und Anwendung Ihres Wissens.

Know yourself
Persönliche Kompetenz
Stärken fördern, an Schwächen arbeiten

Sie bauen Ihre Fähigkeit und Ihre Bereitschaft aus, selbstorganisiert, zuverlässig und eigeninitiativ zu handeln, unter anderem durch integrierte Praxis- und Auslandsphasen zur Erfahrungssammlung sowie durch das Modul „Studien- und Berufskompetenzen“.

Eine persönliche Betreuung und Feedback-Gespräche begleiten Sie bei der Selbstreflexion.

Kurse wie Business-Knigge und Selbstmarketing (PDP) fördern die Entwicklung persönlicher Kompetenzen.

Know to apply your knowledge and to learn from this
Transferkompetenz
Wissen übertragen

Sie lernen, Ihr Fachwissen und Ihre Erfahrungen in verschiedensten Kontexten anzuwenden und auf neue Situationen zu transferieren.

Dies geschieht beispielsweise durch Reflexion der Praxisphase im Praktikumsbericht sowie die Bearbeitung von Fallstudien und Projektarbeiten.

Know the others
Sozialkompetenz
Gemeinsam denken

Sie erweitern Ihre Fähigkeit und Ihre Bereitschaft, verantwortungsvoll und zielorientiert in sozialen Beziehungen zu interagieren.

Durch gemeinsame Projekte und die Aufgabenstellungen in den Vorlesungen wird das Zusammenarbeiten gefördert. Teamgeist entsteht aber nicht nur in den Vorlesungen, sondern vor allem auch bei gemeinsamen Exkursionen sowie im Teambuilding-Workshop.

Auch optionale Paten- und Menteetätigkeiten verbessern die Interaktion.

Außerdem unterstützen wir außercurriculares Engagement.

 

 

Know how to act responsibly
Nachhaltigkeits- und Verantwortungsbewusstsein
Business verlangt nach Ethik

Sie erlangen Fachwissen und schulen Ihr Bewusstsein in Themenfeldern wie Sustainability, Green Investments und Social Entrepreneurship.

In Projekten und Hausarbeiten erarbeiten und bewerten Sie eigenständig Lösungsansätze unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten.