Auf Exkursion

Hinter den Kulissen einer Milliarden-Produktion

Tablettierung auf Oberbayerisch: Beim Pharmaunternehmen „HERMES Arzneimittel“ in Wolfratshausen laufen pro Jahr über 1,1 Milliarden Brause- und Kautabletten vom Band. Bachelor-Studierende der eufom Business School blickten hinter die Kulissen des Unternehmens. Dort erfuhren sie auch, wie sich Mensch und Robotik in der Produktion ergänzen.

Gemeinsam mit Prof. Dr. Roland Vogt und eufom Geschäftsleiter Thomas Schweigler besichtigten die Münchner Bachelor-Studierenden das Pharmaunternehmen. Seit 1907 produziert HERMES Arzneimittel in Wolfratshausen. Das Pharmaunternehmen beliefert etwa 80 Kunden in 45 Ländern.

Hygieneanzüge sind in den Produktionsräumen Pflicht (Foto: eufom)

Nach der Vorstellung des Unternehmens nahm der Werksleiter Dr. Daniel Bracher die Studierenden mit auf einen Rundgang entlang der Produktionslinie – alles beginnt beim Wareneingang: Die gelieferten Rohstoffe werden in der Sicherheitsschleuse einer strengen Qualitätskontrolle unterzogen. „Die Proben werden per Menschenhand durchgeführt, danach übernehmen schon die Roboter“, zeigte sich ein Business Psychology-Student beeindruckt: „Ein automatisierter Kran hievt alle Materialien blitzschnell in ein Hochregallager.“

Die Zutaten werden in überdimensionalen Trichtern gemischt und zur fertigen Tablette gepresst. „Erst vor kurzem haben wir in der Vorlesung verschiedene Produktionsabläufe diskutiert. Umso spannender ist es, raus in die Unternehmenswelt zu gehen und sich das alles in der Realität anzusehen“, resümierte eine Studentin nach der Exkursion.

Unternehmensexkursionen an der eufom:

Unternehmensexkursionen sind ein wichtiger Bestandteil des Studienkonzeptes an der eufom Business School. So erhalten die Studierenden schon vor ihrem Bachelor-Abschluss vielfältige Einblicke in die Unternehmenswelt. Erfahren Sie hier mehr.