eufom Studentin entwickelt spanische Online-Kampagnen

#Internationalität #Teamspirit #Persönlichkeitsentwicklung

Wenn es eine eigene Online-Kampagne zu Yarely Rodriguez Martinez gäbe, dann würde sie auf dem Werbebanner wohl tanzen. Oder studieren. Oder arbeiten. Oder mit Freunden und der Familie sein – oder eben alles zusammen! Denn diese Dinge machen die 27-Jährige aus. Martinez kam vor zwölf Jahren aus der dominikanischen Republik nach Deutschland, studiert mittlerweile im letzten Semester Business Psychology an der eufom Business School in Köln.

„Die Hochschule, die am besten zu mir passt“

Mit die wichtigsten Schritte einer Online-Kampagne sind die Zieldefinition und die ständige Optimierung. Das Ziel von Martinez war es ebenfalls, sich konstant weiterzuentwickeln, Neues zu Lernen und die menschlichen Prozesse zu verstehen. Also entschied sie sich für ein Studium an der eufom und die Arbeit im Online Marketing. „Am Ende entscheidet das Bauchgefühl. Das habe ich auch in meinem Studium gelernt. Und genau das ist bei der Wahl der Hochschule bei mir passiert. Neben der Tatsache, dass die FOM die größte Privathochschule Deutschlands ist, spielten vor allem der Bezug zur Praxis und die Persönlichkeitsentwicklung für mich eine wichtige Rolle. Ich habe mir viele Hochschulen angeschaut und am Ende habe ich mich für die entschieden, die am besten zu mir gepasst hat. Ich habe mein Bauchgefühl entscheiden lassen.“

Den Studiengang Business Psychology wählte sie, um Lösungen für Probleme im Alltag sowie besonders in der Arbeitswelt zu finden. In ihrem Praktikum bei „Homelike“ bestehen ihre Aufgaben derzeit im Wesentlichen darin, Online-Kampagnen für den spanisch sprechenden Raum zu entwickeln. „Ich kreiere beispielsweise Anzeigen für verschiedene Kanäle wie Google, Facebook & Co.“ Martinez erhielt von ihrem Hochschulzentrum Eintrittskarten für eine Messe in Köln – lernte dort ihren heutigen Arbeitgeber kennen: „Besonders gut gefällt mir die Internationalität des Unternehmens. Insgesamt arbeiten 29 Nationalitäten bei Homelike. Das ist nicht nur wichtig für das Netzwerk, sondern auch für Weiterentwicklung meiner interkulturellen Kompetenzen“, so die 27-Jährige. In ihrem Arbeitsalltag profitiere sie am meisten von den Problemlöse-, Sozial- und Kommunikationskompetenzen, die sie bereits im Laufe des Studiums erlernt habe.

„Wir sind eine kleine Familie geworden“

Was Martinez an der eufom besonders zu schätzen weiß, ist der persönliche Bezug. Man sei nicht nur eine Matrikelnummer von vielen: „Wir sind eine recht übersichtliche Gruppe, dadurch kommt man sich schneller näher. Mittlerweile sind wir zu einer kleinen Familie zusammengewachsen.“ Für Martinez steht schon fest, dass sie nach dem Studium auch noch die nächste akademische Stufe erklimmen möchte, um sich weiterzuentwickeln und Erfahrungen in der Domstadt zu sammeln: „Als Student hat man in Köln unglaublich viele Möglichkeiten, sich neu zu erfinden, zu experimentieren, etwas zu gründen, natürlich auch jede Menge Möglichkeiten auszugehen. Hinzu kommt die Chance, Praxiserfahrung neben dem Studium zu sammeln, durch das vielfältige Angebot an Unternehmen in der Stadt. Und nicht zu vergessen, das beliebteste Fest des Jahres: den Kölner Karneval.“

Yarely Rodriguez Martinez studiert im letzten Semester Business Psychology an der eufom in Köln (Foto: Privat)
Yarely mit ihrer Kommilitonin beim Kölner Karneval (Foto: Privat)
Ihr Praktikum machte die 27-Jährige bei Homelike, arbeitet dort im Online-Marketing. Besonders gut gefällt ihr die Internationalität des Unternehmens (Foto: Privat)

Hier klicken für mehr Informationen:

>> Business Psychology (Bachelor of Science, B.Sc.)