eufom Studienstart

Gelungener Mix aus Orientierung und Teambuilding

Mit einer Orientierungswoche an sieben Hochschulzentren sind bundesweit die eufom Erstsemester ins Studium gestartet. Von Hamburg bis München lernten sie ihre Business School kennen, knüpften erste Kontakte zu Kommilitonen und Lehrenden und erhielten bei einem ökonomischen Planspiel erste betriebswirtschaftliche Einblicke. Wie es sich für den Start ins Studentenleben gehört, stand auch der gemeinsame Spaß und das Kennenlernen auf dem Programm.

In Workshops machten sich die neuen eufom Studierenden zunächst vertraut mit unserer Charta und dem Thema Kompetenzentwicklung, sie erhielten wertvolle Tipps zur Selbstorganisation im Studium und beschäftigten sich intensiv mit den Grundlagen des interkulturellen Miteinanders. Im zweitägigen Planspiel „Ökonomicus basics“ ging es u.a. um unternehmerische Strategien, Kennzahlen, Kostenrechnung, Kalkulationen und Renditen.

Auch der Unterhaltungsfaktor zum Studienbeginn kam nicht zu kurz: Während die Münchner eufommies zusätzlich die Bayerische Landesbibliothek, einen historischen Fuhrpark und das Oktoberfest besuchten, übten sich die Stuttgarter Studierenden im Teambuilding und bauten gemeinsam eine überdimensionale Kugelbahn in „Leichtbauweise“. Am Main lernten die Erstsemester das moderne Frankfurt bei Schwarzlicht-Minigolf und das traditionelle Frankfurt beim zünftigen Abendessen mit Apfelwein kennen. In Köln schweißte der gemeinsame Besuch eines Escape Rooms die neue Gruppe ebenso zusammen wie der Besuch eines Spiels der Kölner Haie. Düsseldorf punktete mit einer Hörsaalgolf-Challenge quer über den Campus und einer Stadtrallye in der Altstadt, während die Studierenden in Essen beim Krimi-Geocaching und einem Besuch des Unperfekthauses zusammenrückten. In Hamburg gab es u.a. ein gemeinsames Grillevent mit höheren Semestern.

#studyred Die eufom Business School bei Instagram